de

Essen auf Rädern, Betreuung zu Hause

Stellen Sie sich vor: In der nordmazedonischen Stadt Strumica und im umliegenden Bezirk mit über 70 Dörfern mit mehr als 100 000 Einwohnern gibt es kein einziges Altersheim.

Alte Menschen müssen von ihren Angehörigen versorgt werden. Wenn sie niemanden mehr haben, leben sie oft unter unbeschreiblichen Bedingungen. Besonders, wenn sie pflegebedürftig werden.

 

Seit vielen Jahren ist das Diakonie-Zentrum «Miss Stone» in Strumica für alte, kranke und alleinstehende Menschen ein Leuchtturm der Nächstenliebe und der Hoffnung.

Frühmorgens kochen die Mitarbeitenden das Essen. Anschliessend werden Suppe, Hauptgericht und Dessert zu Dostana, Zorka, Bozija, Slobodanka und über 200 weiteren älteren und beeinträchtigten Menschen gebracht.

 

«Dank Connexio develop habe ich warmes Essen, medizinische Versorgung und in diesen kalten Tagen auch ein warmes Zimmer. Wenn ich allein gelassen werde, reicht das Geld nicht einmal für das Essen», sagt die 88-jährige Dostana Stojanova.

 

«Essen auf Rädern» ist aber mehr als ein Mahlzeitendienst. Die teilweise völlig vereinsamten Menschen haben durch die täglichen Besuche auch eine Gesprächsmöglichkeit. Wenn sie krank sind, wird ein Arzt gerufen, oder Medikamente werden besorgt. In Notfällen umfasst die Hilfe auch Kleider, Hygieneartikel oder Brennholz.

 

 

Seit mehr als 20 Jahren ist das Diakonie-Zentrum «Miss Stone» ein Symbol der Hoffnung und des Mitgefühls. Jetzt steht es vor grossen Herausforderungen. Preiserhöhungen aufgrund der globalen Krise haben negative Auswirkungen auf die Arbeit. Das Team versucht sein Bestes, um weder die Qualität des Essens noch die Anzahl der Mahlzeiten oder seine Dienstleistungen zu reduzieren. Zugleich nimmt die Zahl der Menschen, die Unterstützung und Hilfe benötigen, ständig zu.

 

Deshalb unterstützt Connexio develop «Miss Stone» und ähnliche Projekte – wir hoffen, Sie auch.